November
12

Staatsminister
Dr. Wolfgang Heubisch a.D.

Dr. Wolfgang Heubisch wurde am 13. Juli 1946 in München geboren, wuchs dort auf und stammt aus einer sehr kunstinteressierten Familie: Seine beiden Onkel Lothar und Elmar Dietz waren bekannte Bildhauer. Von Letzterem stammt etwa die wiederhergestellte Quadriga auf dem Siegestor.
Nach der Volksschule besuchte Wolfgang Heubisch das Max-Planck-Gymnasium in Pasing, wo er 1967 das Abitur ablegte. Nach einer Lehre zum Bankkaufmann studierte Heubisch an
der Ludwig-Maximilians-Universität zunächst Betriebswirtschaftslehre und anschließend Zahnmedizin.
Der Vater von drei Kindern ist seit 1988 Mitglied der FDP und hat hier seine Schwerpunkte in den Bereichen Wirtschafts-, Bildungs- und Gesundheitspolitik gesetzt. Neben seiner Tätigkeit als Zahnarzt in München engagierte sich Dr. Heubisch ehrenamtlich als Vorstand und Vizepräsident der Bayerischen Landeszahnärztekammer, als Präsident des Verbandes Freier Berufe in Bayern e.V. (VFB) sowie als Vizepräsident der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft (vbw). Mit der Landtagswahl 2008 zog er erstmals in den Bayerischen Landtag ein. Am 30. Oktober 2008 wurde Dr. Wolfgang Heubisch als Bayerischer Staatsminister für Wissenschaft, Forschung und Kunst vereidigt.
Minister Heubisch: „Wissenschaft und Forschung haben in Bayern einen hohen Stellenwert, denn sie sichern die Zukunft des Landes. An den bayerischen Hochschulen und wissenschaftlichen Einrichtungen werden Spitzenleistungen erbracht, die weltweit anerkannt sind. Von diesen Leistungen profitieren Gesellschaft und Wirtschaft gleichermaßen. Dieses Spitzenniveau müssen wir nicht nur halten, sondern weiter ausbauen. Daher setzen wir die im Koalitionsvertrag vereinbarten Maßnahmen zügig um.“
Einen weiteren Schwerpunkt seiner Arbeit legt Minister Heubisch auf die Kunst : „Die Stellung der Kunst und der Künstler in unserer Gesellschaft war mir als Präsident des Verbandes Freier Berufe ein persönliches Anliegen, erst recht ist es mir ein Anliegen als Staatsminister für Kunst.“

Comments are closed.