Paul Nikolai Ehlers-Preis 2017

Projekt „KIBS“

Den Paul Nikolai Ehlers-Preis 2017 bekommt der Verein Kinderschutz München  für das Projekt KIBS. Kontakt-, Informations-, und Beratungsstelle für Jungen und junge Männer, die von Sexualisierter und/oder häuslicher Gewalt betroffen sind.

Für Mädchen, die sexuell missbraucht wurden, gibt es inzwischen zahlreiche Beratungsangebote in ganz Deutschland. Ein geschlechtsspezifisches Angebot für Jungen gibt es bayernweit nur bei KIBS in München. Hier können Jungen, die sexuelle Gewalt erfahren haben, bzw. deren Angehörige kostenfreie Hilfe erhalten. Für jeden Jungen, der sexuellen Missbrauch erfahren musste, macht eine gute Aufarbeitung des Leidens einen großen Unterschied für sein ganzes weiteres Leben. Im vergangenen Jahr konnte KIBS 322 Jungen wirksam helfen. Auch in diesem Jahr ist die Nachfrage enorm hoch.

Die Paul Nikolai Ehlers-Stiftung freut sich, KIBS bei dieser enorm wichtigen Arbeit zu unterstützen. Mehr zum Projekt können Sie hier lesen.

Spenden