Vom 25. Dezember bis zum 6. Januar hat die Organisation Silvester- und Weihnachtsbesuche organisiert. Väterchen Frost mit seiner Enkelin Snegurotschka hat 248 Kinder mit Behinderung in 15 Bezirken von Sankt-Petersburg besucht. Mehr als die Hälfte dieser Besuche wurden von unserer Stiftung finanziert.

Väterchen Frost und Snegurotschka singen Lieder zusammen mit dem Kind, wenn der Zustand des Kindes es zulässt, oder sie machen einen kleinen Tanz. Manche Kinder haben sogar Gedichte für die Besucher vorgelesen.

Natürlich hat der russische Santa Claus auch Geschenke mitgebracht. Sie wurden in Absprache mit den Eltern ausgesucht. Die Besonderheiten jedes Kindes wurden dabei natürlich berücksichtigt. Die Organisatoren mussten sogar einen extra Besuch nach IKEA machen, um einen Plüschhai zu kaufen, den ein Mädchen unbedingt haben wollte.

Die gemeinnützige öffentliche Organisation „Zentrum für die Unterstützung behinderter Kinder Fortuna“ ist seit 1998 in Sankt Petersburg tätig. ​ Fortuna kümmert sich um 3- bis 16-jährige Kinder mit Behinderung. Das sind oft Kinder mit Zerebralparese und Autismus. Außerdem hilft die Organisation Waisenhäusern und Krankenhäusern.  Im Jahr 2018 erhielt sie im Zusammenhang mit dem 20. Jahrestag ihrer Tätigkeit ein Dankesschreiben des Gouverneurs von St. Petersburg, G. S. Poltavchenko.

Spenden