Neuer Kooperationspartner

Juni 16th, 2014 | Petra Nussbaum

München, Juni 2014

Kooperation mit dem HELIOS Klinikum Wuppertal

Das HELIOS Klinikum Wuppertal kooperiert seit Juni 2014 mit der Paul Nikolai Ehlers-Stiftung, um schwer erkrankten Kindern aus Russland und Deutschland medizinisch zu helfen.

Mit seinen beiden Standorten in den Wuppertaler Stadtteilen Barmen und Elberfeld und knapp 1000 Patientenbetten ist das HELIOS Klinikum Wuppertal das größte Krankenhaus im Bergischen Land und deckt nahezu das gesamte medizinische Leistungsspektrum ab. Jährlich werden hier um die 50.000 Patienten stationär und etwa 100.000 Patienten ambulant betreut. Das Haus ist Klinikum der Universität Witten/Herdecke und betätigt sich somit auch in der medizinischen Forschung und im Rahmen der Studierendenausbildung.

Die Kinderklinik im Herzen des Geländes in Barmen ist darauf eingerichtet, auch schwer erkrankte Kinder optimal zu versorgen – auch aufgrund der engen Kooperation mit vielen Fachabteilungen des Hauses.

Für den Klinikgeschäftsführer Dr. med. Marc Baenkler steht mit Blick auf die Kooperation mit der Paul Nikolai Ehlers-Stiftung das Wohl der Kinder im Vordergrund, die zukünftig im Haus betreut werden: „Es gibt sowohl in Deutschland als auch in Russland schwer erkrankte Kinder, in deren Fällen eine Versicherung für eine notwendige Behandlung nicht oder nur teilweise aufkommt. Hier kann das HELIOS Klinikum gemeinsam mit der Paul Nikolai Ehlers Stiftung wertvolle Arbeit leisten.“

>> www.helios-kliniken.de/wuppertal

 

Comments are closed.