TIGERHERZ … wenn Eltern Krebs haben

Wenn ein Elternteil an Krebs erkrankt, leiden die Kinder mit. Kleinere Kinder können ihre Sorgen und Ängste meist noch nicht in Worte fassen. Und auch Jugendlichen fällt es manchmal schwer, ihre Gefühle auszudrücken.

Das Angebot „Tigerherz …wenn Eltern Krebs haben“ richtet sich an Familien, in denen ein Elternteil an Krebs erkrankt ist.

„Wir unterstützen die ganze Familie, indem wir in dieser veränderten Lebenssituation die Eltern beratend begleiten und auf die Bedürfnisse ihrer Kinder eingehen. In den Stunden mit den Kindern und Jugendlichen arbeiten wir im Einzelkontakt, in Geschwisterstunden oder in Gruppen. Wir bieten Raum für Gefühle und haben ein Ohr für die Anliegen der Kinder“.

Im Tigerherz-Atelier können sich Kinder und Jugendliche mit verschiedenen Materialien und Methoden kreativ ausdrücken. Die Palette reicht vom Computer über Farbspritzen bis zum Rollenspiel. Außerdem gibt es professionelle Beratung für Großeltern, Angehörige, Lehrer(innen), Erzieher(innen), Fachpersonal und interessierte Menschen. Angebot und Aktionen sind kostenlos. Die Finanzierung erfolgt über Spendengelder.

Die Paul Nikolai Ehlers-Stiftung freut sich dieses Projekt unterstützen zu dürfen, da die Kinder krebskranker Eltern in einer besonders schwierigen Situation sind und Unterstützung benötigen. Es ist deshalb wichtig, Kindern krebskranker Eltern gezielt zu helfen.

Weitere Informationen: https://www.uniklinik-freiburg.de/cccf/patienten/tigerherz.html

 

Comments are closed.