Rehabilitation für schwer erkrankte Kinder

Dank unserer Stiftung konnten vier kranke Kinder im Zentrum Romanov Rehabilitationskurse absolvieren. Der kleine Jurij Burow leidet an Zerebralparese, spastischer Triparese, beiderseitiger Subluxation der Hüftgelenke und anderen Krankheiten. Von 18. Mai 2018 bis 17. Juli 2018 hat er an zwei Rehabilitationskursen teilgenommen. Die Ergebnisse sind erfreulich.

Laut eines Mitarbeiters des Zentrums sind bei Jurij deutlich mehr positive Emotionen zu bemerken, die verbale Kommunikation hat sich verbessert und ein Griffreflex ist entstanden.

Auch die kleine Olesja Michajlowa hat drei Kurse im Zentrum absolviert. Sie leidet an Gehirnschädigung und spastischer Diplegie. Nach dem dritten Kurs waren ihre Koordination und Feinmotorik deutlich besser. Sie hat angefangen, Interesse am Krabbeln zu zeigen, obwohl sich der korrekte Bewegungsstereotyp sich noch nicht gebildet hat. Das Mädchen braucht weitere Therapiekurse.

Zwei weitere Kinder wurden mit Hilfe unserer Stiftung gefördert: Ekaterina Worobjewa und Swetlana Karapetjan. Nach dem Kurs kann Swetlana die Treppe auf und ab gehen, sich am Treppengeländer stützend. Für ein Kind mit Zerebralparese ist das eine große Herausforderung. Sie kann jetzt auch aufrecht auf Schien stehen und gibt sich Mühe, das Gleichgewicht zu halten. Ekaterina, die symptomatische multifokale Epilepsie hat und auch unter einer allgemeinen Entwicklungsverzögerung leidet, kann nach dem Kurs eine begrenzte Zeit mit gekreuzten Beinen und mit Unterstützung sitzen.

Die „Regionale Wohltätigkeitsstiftung Rehabilitation des Kindes. Zentrum G.N.Romanov“ aus Sankt Petersburg stellt eine Kombination aus einem wohltätigen medizinischen Rehabilitationszentrum und einer Wohltätigkeitsstiftung dar. Bereits seit 26 Jahren ermöglicht sie dank gesammelter Spenden den Patienten mit schweren Formen der Zerebralparese die nötige medizinische Rehabilitation nach der Methode von Romanov-Suslova.

Wir freuen uns sehr, dass wir diesen Kindern helfen konnten, weitere Schritte in Richtung Genesung und Gesundheit zu machen.

Comments are closed.